Archiv

17.01.2017 | Kerstin Kausche

Kerstin Kausche für Oranienburg

Eine Bürgermeisterkandidatin stellt sich vor!

Kerstin Kausche, die Kandidatin der CDU für das Bürgermeisteramt in Oranienburg, stellt sich Ihnen im nachfolgenden Steckbrief kurz vor.


10.01.2017

Neujahrsempfang der CDU Oberhavel in Kremmen

Bommert: Wir setzen auf Sieg

Kämpferich und mit Rückenwind geht die CDU Oberhavel ins Bundestagswahljahr 2017, das machte ihr Kreischef Frank Bommert beim traditionellen Neujahrsempfang der Christdemokraten am 6. Januar im Spargelhof Kremmen deutlich. „Dass Sebastian Busse bald ins Rathaus unserer schönen Stadt einzieht,  ist ein toller Erfolg und das Ergebnis unserer gemeinsamen Arbeit. Diesen Schwung wollen wir mitnehmen und 2017 mit Kerstin Krausche in Oranienburg und Uwe Feiler im Bundestag erfolgreich Wahlkampf machen. Wir setzen auf Sieg“, sagte der CDU-Politiker vor mehr als 150 Gästen aus Politik, Wirtschaft und Gesellschaft.


09.01.2017 | Nicole Walter-Mundt

Neues aus der Frauen Union

Nicole Walter-Mundt will weitere Mitstreiterinnen gewinnen

http://www.moz.de/landkreise/oberhavel/oranienburg/oranienburg-artikel/dg/0/1/1542647/


13.12.2016 | Nicole Walter-Mundt - Vorsitzende des Finanzausschusses im Kreistag

Die Sportförderung wird im kommenden Jahr um weitere 50.000 Euro erhöht!!!

Ein wichtiges Signal im Haushalt 2017 war der Änderungsantrag der CDU und der Fraktion SPD/LGU zur Erhöhung der Sportförderrichtlinie. Insbesondere die Sportvereine, die es sich zur Aufgabe gemacht haben Kinder- und Jugendliche aus Oberhavel zu fördern, erhalten mehr Unterstützung vom Landkreis. Dies war über die neue Sportförderrichtlinie 2016, die der Kreistag Oberhavel im letzten Jahr einstimmig beschlossen hat, möglich. Die bisherigen Erfahrungen zeigen, dass die Entscheidung richtig war die Sportförderrichtlinie den Bedarfen der heutigen Zeit anzupassen.

Wie ist der Erfolg messbar?


01.12.2016

6. Kremmener Gespräch

Probleme lösen und nicht Ängste verstärken

Ganz im Zeichen der europäischen Flüchtlingskrise, stand die Rede des CDU-Europaabgeordneten Dr. Christian Ehler beim 6. Kremmener Gespräch. Mehr als 50 Gäste waren der Einladung des CDU-Kreischefs von Oberhavel und Landtagsabgeordneten Frank Bommert gefolgt und erlebten im urigen Ambiente des Spargelhofs einen spannenden Abend. 
 
Ehler sprach davon, dass die Politik von den Entwicklungen des letzten Jahres überrascht wurde, nun aber zeitnah Lösungen gefunden wurden. Heute gebe es einen funktionierenden Grenzschutz und auch an der Bekämpfung der Fluchtursachen werde gearbeitet. „Das ist auch die Aufgabe der Politik: Probleme zu lösen und nicht Ängste zu schüren“, sagte der CDU-Politiker und erteilte etwaigen Koalitionsgedanken mit der AfD eine klare Absage.
 
Im Anschluss stand Ehler für zahlreiche Fragen aus dem Publikum zur Verfügung.


14.11.2016

Die Frauen Union Oberhavel hat gewählt!

Als neue Vorsitzende der Frauen Union Oberhavel wurde am 11. November 2016 Nicole Walter-Mundt aus Oranienburg gewählt. Sie tritt die Nachfolge von Marion Kinzinger aus Birkenwerder an.


20.07.2016

CDU Oranienburg für bessere Spielplätze

Stadtverband der CDU setzt sich mehr und neuere Spielplätze in Oranienburg ein.

Seit Wochen hat sich die CDU- Fraktion Oranienburg für die Verbesserung der Spielplatzsituation in Oranienburg eingesetzt, nach vielen Diskussionen, Debatten und Kompromissen ist es gelungen durch einen Antrag der CDU-Fraktion das Thema Spielplätze in Oranienburg auf den Weg zu bringen! Wir freuen uns, über einen beschlossenen Spielpatz 2018, ein neues Spielplatzkonzept in 2017, die Klärung in 09/2016 wieviel die Stadt für die Reinigung vorhandener Spielplätze ausgibt. Denn hier sehen wir deutlichen Handlungsbedarf! Ein wichtiger Anfang ist gemacht und wir werden uns auch weiterhin für den Ausbau von Spielplätzen und die Verbesserung vorhandener Spielplätze einsetzen


15.06.2016 | Nicole Walter-Mundt

800 Jahre Stadt Oranienburg

Die CDU Oranienburg ist beim Festumzug mit dabei!

Die CDU Oranienburg gratuliert der Stadt Oranienburg ganz herzlich zu ihrem 800.Geburtstag! Anlässlich des Jubiläums fand am 04.Juni 2016 ein Festumzug in Oranienburg statt, welcher die Geschichte unserer Stadt erzählte. Aus diesem Grunde haben die Mitglieder der CDU Oranienburg und die Junge Union Oberhavel, wie auch Frank Bommert (MdL) die Wendezeit dargestellt. Wir erinnerten an die Demonstration im November 1989, die auch in Oranienburg stattgefunden hat. Großen Dank an alle Teilnehmer und Mitwirkende, die das ermöglicht haben! Sehen Sie die schönsten Momente auf den folgenden Fotos.


24.05.2016 | Patrick Schweitzer

5. Kremmener Spargelgespräch mit CDU-Generalsekretär Dr. Peter Tauber

Partei des Maßes und der Mitte

Für einen offenen Patriotismus und mehr Betonung des Gemeinsamen hat der Generalsekretär der CDU Deutschlands, Dr. Peter Tauber, beim 5. Kremmener Spargelgespräch geworben. Eingeladen hatte ihn der Vorsitzende der CDU Oberhavel und Landtagsabgeordnete, Frank Bommert. Wie Tauber vor rund 150 Gästen, darunter u.a. der Landesvorsitzende der CDU Brandenburg, Ingo Senfleben, der Generalsekretär der CDU Brandenburg, Steeven Bretz, der stellvertretende Landrat von Oberhavel, Egmont Hamelow, der Sozialdezernent von Oberhavel, Matthias Rink, der CDU-Bundestagsabgeordnete Uwe Feiler, der Geschäftsführer der IHK Cottbus, Dr. Wolfgang Krüger und die Unternehmer Heydenbluth,Adrian und Heinrich-August Winkelmann sagte, sei ein kritisches Hinterfragen der eigenen Position zwar die Grundlage für stetige Verbesserung, aber der Stolz auf das Erreichte solle doch nicht aus den Augen verloren werden. So besitze Deutschland heute eine der niedrigsten Arbeitslosenzahlen in Europa, mache seit drei Jahren keine neuen Schulden und könne sich über steigende Renten und Löhne freuen. „Schon das ist nicht überall in Europa der Fall und zeigt, welch gute Grundlage wir haben, um die vor uns liegenden Herausforderungen zu meistern“, erklärte der gebürtige Hesse. Dies sei auch Aufgabe von Volksvertretern. „Wir sind dafür gewählt worden, da zu sein, wenn es schwierig wird."


15.02.2016 | Dieser Artikel erschien in der Märkischen Oderzeitung.

Für Kooperation ohne Zusammenschluss

Bei einem Frühstück in der Pension "Zum Wiesengrund" diskutierten Vertreter aus Prenzlau, Schwedt, Lychen, Potzlow, Templin, Boitzenburg, Nord-West-Uckermark, Pinnow und Angermünde. Premiere: Erstmals trafen sich am Sonnabend CDU-Fraktionsvorsitzende aus Parlamenten der Uckermark zu einem Austausch. Die Gespräche sollen fortgesetzt werden. Das herausragende Thema ist derzeit die geplante Kreisgebietsreform, die auch von der Partei-Basis abgelehnt wird. "Wir sind auf einer Linie mit der Landes-CDU, die als Alternativkonzept zum Leitbild der Regierungsparteien für die Erhaltung der Struktur im Landkreis Uckermark ist, aber Bedarf bei der Entwicklung sieht", sagt Christian Herniokel, Fraktionsvorsitzender im Kreistag. Man sei nicht bereit, Steigbügelhalter der Landesregierung zu sein. Eine Vergrößerung der Fläche zöge größere Probleme nach sich. "Auch das Argument, dass bei einer Kreisreform die Kreisumlage sinkt, ist in unseren Augen nicht haltbar", bemerkte Volkhard Maaß aus Angermünde. "Die Verwaltungen werden zusammengelegt, die Personalkosten bleiben und werden steigen, weil Personal vom Land übernommen werden muss." Deshalb sei es wichtig zu überlegen, wie man besser zusammenarbeiten könne ohne Zusammenschluss der Verwaltungen. "Schwedt bietet ja Teile der Verwaltungsrefom schon an, was die Ausstrahlung auf das Territorium betrifft", sagte Thomas Büsching von der SVV Schwedt. "Selbst der Landrat steht nicht zu seinem Landkreis", kritisierte Andreas Meyer aus Prenzlau und sprach von einer "Schmach der Uckermark". "In der CDU wächst die Uckermark zusammen, jedenfalls solange noch Zeit ist", meinte Thomas Neumann aus Templin.



Nächste Seite

Diese Seite in einem sozialen Netzwerk veröffentlichen:

  • Twitter
  • Facebook
  • MySpace
  • deli.cio.us
  • Digg
  • Folkd
  • Google Bookmarks
  • Yahoo! Bookmarks
  • Windows Live
  • Yigg
  • Linkarena
  • Mister Wong
  • Newsvine
  • reddit
  • StumbleUpon